Erntedankfest

Erntedankfest

Die Kirche war schön geschmückt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich auf einen schönen Gottesdienst, doch wie schon im letzten Jahr blieb der Stadtteilbauernhof während der Feier verwaist.

Erntedank gehört für die Epiphaniaskirche schon seit Jahren auf den Bauernhof, aber das Wetter wollte es wieder einmal anders.

So fanden sich Kinder, Eltern und andere Erwachsene in unserer Kirche ein. Zu Beginn begrüßte Frau Bergmann vom Stadtteilbauernhof die Anwesenden und lud sie dorthin herzlich zu einem Essen nach dem Gottesdienst ein. Der Chor der Epiphaniaskirche unter der Leitung von Herrn Wissel brachte die Gemeinde mit fröhlichem Gesang schnell in freudige Stimmung. In der Predigt wurde erzählt, wie ein kleines Mädchen seinen Vater, einen Bauern, und dessen Bruder, die einander nicht ausstehen konnten, wieder zusammen führte, und wie sie für sich und auch für den Hof einen reichen Ertrag empfangen konnten.

Nach dem Gottesdienst leisteten viele der Einladung des Stadtteilbauernhofs Folge und ließen sich dort eine leckere Kürbissuppe schmecken. Das Wetter spielte mittlerweile wieder mit und animierte die Gäste zum Stöbern auf dem Herbstmarkt, der frisches Gemüse und Obst anbot. So konnten manche das, wofür wir Gott zur Ernte danken, zur Erinnerung und in Vorfreude auf ein genussreiches Essen mit nach Hause nehmen.

Pastor Jens Petersen

Diese Seite drucken Diese Seite drucken