Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

Der Ökumenische Arbeitskreis Hannover-Nord mit den Evangelischen Gemeinden Epiphanias und Titus, der Freien Evangelischen Gemeinde Gottes (Lankwitzweg), der katholischen St. Franziskusgemeinde und der Serbisch-Orthodoxen St. Sava-Gemeinde lädt herzlich ein!

In diesem Jahr feiern wir den gemeinsamen Gottesdienst am Pfingstmontag, den 13.6.2011 in der St. Franziskus-Kirche (Dresdener Str. 29) um 10.00 Uhr.

Zusammen glauben, feiern, beten, Apostelgeschichte 2, 42 ist das Thema dieses Gottesdienstes.

Palästinensische Christen haben den Gottesdienst vorbereitet unter dem Motto: „Sie hielten an der Lehre der Apostel fest und an der Gemeinschaft, am Brechen des Brotes und an den Gebeten.“ Dieses Thema ist ein Ruf zurück zu den Ursprüngen der ersten Kirche in Jerusalem. Es ist ein Ruf nach Begeisterung und Erneuerung, eine Rückkehr zu den unverzichtbaren Bestandteilen des Glaubens. Es ist eine Aufforderung, sich an die Zeit zu erinnern als die Kirche noch eine Einheit war. Der Bibeltext aus der Apostelgeschichte (2,42) enthält vier Kennzeichen der ersten christlichen Gemeinde, die für jede christliche Gemeinde und Kirche unverzichtbar sind: Das Festhalten an der Lehre der Apostel, die Gemeinschaft, das Brechen des Brotes und das Gebet. Die palästinensischen Christen treten für die Einheit der Christen ein und setzen sich für Gerechtigkeit, Frieden und Wohlstand aller Menschen ein.

Es lohnt sich, mit Christen aus anderen Ländern und Traditionen einen Blick in die Heilige Schrift zu werfen! Deshalb laden wir einEs lohnt sich, mit Christen aus anderen Ländern und Traditionen einen Blick in die Heilige Schrift zu werfen!

Diese Seite drucken Diese Seite drucken