- Ev.-luth. Epiphanias-Kirchengemeinde - http://www.epiphanias-hannover.de -

Freiwillige Gemeindespende

Eine Orgel ist ein ganzes Orchester!

Mit ihren Klangfarben (Registern) erfüllt sie unter den Händen (und Füßen) eines kundigen Spielers den Raum mit der dem Anlass angemessenen Musik:

Die Flötenregister und Solostimmen untermalen meditativ das Abendmahl.

Kräftige Stimmen und die glänzende Mixtur erzeugen festliche Stimmung. Besondere Registerkombinationen an einer so großen Orgel wie der unsrigen erlauben, dass man ganze Orchesterwerke wie die „Wassermusik“ von Händel oder die „Moldau“ von Smetana tatsächlich mit zehn Fingern und zwei Füßen spielen kann.

Rund um den 50. Orgel-Geburtstag am 1. Advent 2011 und das „Jahr der Kirchenmusik 2012“ wird es Gelegenheiten für Jedermann geben, die Orgel einmal von innen zu sehen und ihr selbst ein paar Töne zu entlocken – ein besonderes Erlebnis!

Eine Orgel ist ein Stück Handwerkskunst.

Ein Register hat  mindestens dreißig Pfeifen im Pedal und fünfundfünfzig im Manual – dazu die ganzen mechanischen Verbindungen und sonstigen Bauteile aus Holz und Metall – da ist einiges zu warten und der Aufwand etwas größer als bei einer Klavierstimmung.

Wegen der vielen Bauteile aus Holz ist die Orgel besonders auf ein Raumklima mit der richtigen Feuchtigkeit angewiesen!

Organistin Birgit Desch