Urlaub mit dem eigenen Bett

Mittwoch, 27. August 2014 um 09:00 Uhr

27. August, 9:00 Uhr, Tagesausflug:

Besichtigung der Wurstfabrik und Stadtbesichtung in Halberstadt

Wir haben sie erfunden…

die Wurst in der Dose. Das Unternehmen wurde 1883 in Halberstadt gegründet. 1896 schaffte es Friedrich Heine mit der bis dahin eher regional bekannten Spezialität namens „Halberstädter Würstchen“, den weltweiten Markt zu erschließen. Er verpackte erstmalig Würste in einer Konserve sorgte damit für den unaufhaltsamen Aufstieg eines Klassikers. Die Wurstkonserve war erfunden! Wir werden den Betrieb besichtigen und anschließend dort Mittag essen. Am Nachmittag unternehmen wir mit dem Bus eine Stadtrundfahrt und eine Rundgang über den Domplatz. Wer möchte hat dann noch Gelegenheit, sich den Domschatz anzuschauen. In der Geschichte war Halberstadt geistlicher, politischer, kultureller, ökonomischer und verkehrstechnischer Mittelpunkt des nördlichen Harzvorlandes. Bedeutung und Reichtum der Stadt wurden durch beeindruckende Sakralbauten und die großflächige geschlossene Fachwerkbebauung des späten Mittelalters dokumentiert. Am 8. April 1945 legten Brandbomben Halberstadts Zentrum und große Teile der Altstadt in Schutt und Asche. Nach der Wiedervereinigung ist Halberstadt u.a. mit dem Dom und dem Domschatz wieder zu einer attraktiven, sehenswerten und modernen Stadt mit geschichtlich geprägten Anziehungspunkten geworden.

Treffpunkt:   09:00 Uhr Turm der Epiphanias-Kirche

Rückkehr:    ca. 19:00 Uhr

Kosten:       38,50 € für folgende Leistungen:     

Busfahrt, Betriebsbesichtigung, Mittagessen Stadtführung, Kaffee trinken.

Ute Lückert

 

Diese Seite drucken Diese Seite drucken