Ausflug für Junggebliebene

Dienstag, 25. November 2014 um 14:00 Uhr

lPagode „Viên Giác“

Am Dienstag, den 25. November 2014, sind wir in der Pagode „Viên Giác“ angemeldet. „Viên Giác“ bedeutet in Vietnamesisch „vollkommene Erleuchtung“.

Wer vermutet ein buddhistisches Zentrum mitten in Hannover? Im Stadtteil Mittelfeld steht die Pagode  „Viên Giác“. Mit den Flüchtlingen aus Vietnam 1978, die in Hannover eine neue Heimat fanden, entstand zunächst provisorisch eine Pagode. 1990 wurde das heutige Kloster fertiggestellt und die Gemeinde zog in die neuen Räume. Inzwischen hat sich das Kloster „Viên Giác“ neben der Religion auch zu einem kulturellen Mittelpunkt entwickelt. 1995 besuchte der Dalai Lama das Kloster und hielt eine Lehrrede. Damit wurde es zum Zentrum des Buddhismus für ganz Europa.

Treffpunkt:      14:00 Uhr U-Bahnstation Bahnstrift

Kosten:           eine Spende für die Führung, zusätzlich eine Fahrkarte Zone 1
und – wenn gewünscht – für Kaffee und Kuchen.

Bitte melden Sie sich bis zum 18. November bei Frau Becker Tel.: 6040295 an.

 

Diese Seite drucken Diese Seite drucken