Krankes Kind und Kindergarten

Ein krankes Kind braucht Ruhe und Pflege. Deshalb müssen Sie es zu Hause behalten, auch wenn das manchmal schwierig ist, wegen beruflicher oder anderer Verpflichtungen.

Der Druck auf Eltern z.B. vom Arbeitgeber oder Kollegen ist manchmal groß. Dennoch hat es wenig Sinn, das Kind nicht zu Hause zu behalten oder zu früh wieder in den Kindergarten zu schicken.

Unter anderem vergrößert das auch die sowieso ja immer vorhandene Gefahr, dass die Kinder sich gegenseitig anstecken.

Ausgesprochen wichtig ist das natürlich im Fall von besonders ansteckenden Krankheiten, wie z.B. Streptokokken- bzw. Scharlach-Erkrankungen, Magen-Darm-Infekten und Augen-Infektionen.

Bei einigen dieser Erkrankungen müssen wir von Ihnen verlangen, dass Sie sich vom Arzt bescheinigen lassen, dass von Ihrem Kind keine Ansteckungsgefahr mehr ausgeht, und dass Sie diese Bescheinigung bei uns vorlegen, bevor das Kind wieder kommen darf.

Überall, wo viele Menschen zusammenkommen, ist die Ansteckungsgefahr ja immer groß, aber bei solchen Erkrankungen müssen wir versuchen, sie nicht in der Kita einschleppen zu lassen. Das dient in anderen Fällen dann auch der Sicherheit Ihres Kindes.

Was wir uns auch sehr wünschen: dass Sie Bescheid sagen, wenn Ihr Kind einmal nicht kommen kann. Wenn es krank ist, genügt ein kurzer Anruf am Morgen.

(Wenn Sie Ihr Kind aus Gründen, die Sie schon vorher wissen, zu Hause behalten, bitte auch vorher Bescheid sagen. Für uns ist das wichtig, um besser planen zu können.)

Das Kita-Team

Diese Seite drucken Diese Seite drucken