Kooperation zwischen der Titus- und der Epiphanias-Kirche

in der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden.

Manche Früchte der Kooperation zwischen unseren Gemeinden sind schon lange sichtbar, z.B. durch das gemeinsame Gemeindeblatt „Kirche im Stadtteil“. Nun kommt noch etwas hinzu, denn die für den Konfirmandenunterricht in beiden Gemeinden Verantwortlichen haben mit Unterstützung und Bestätigung der beiden Kirchenvorstände entschieden, sich zusammen auf den Weg zu machen.
In Zukunft wird der Konfirmandenunterricht gemeinsam gestaltet.

Zunächst findet im April jeden Jahres eine gemeinsame Anmeldungsveranstaltung für die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden statt. Das Wochenende, an dem alle Jugendlichen einander und die Örtlichkeiten in Titus und Epiphanias kennenlernen, ist jeweils für Juni vorgesehen.

Der wöchentliche Unterricht findet wie gewohnt in den beiden Gemeinden separat statt. Das gilt auch für die Konfirmationen.

Die Kooperation bietet die Möglichkeit, die beiden Gemeinden schon den Jüngeren bekannt zu machen, um so die Gemeinden auch in diesem Feld enger aneinander heranzuführen. Da beide Gemeinden in den letzten Jahren weniger Anmeldungen für den Konfirmandenunterricht hatten, ist diese Kooperation ein willkommenes Mittel, um an besonderen Punkten in einer größeren Gruppe auf ansprechende Weise über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Anke de Buhr, Susanne Mejow, Ujulu Tesso Benti und Jens Petersen freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Für das Team: Pastor Jens Petersen

Diese Seite drucken Diese Seite drucken