2018 – Weihnachtliche und stimmungsvolle Gospels am 3. Advent

 

Alle Jahre wieder. Aber immer neue Ideen und Begeisterung für die vielfältige Welt des Gospels. So war es am Abend des
3. Advent 2018.

In der Kirche gab es um 18:00 Uhr kaum noch freie Plätze. Der Gospelchor stellte sich im Vorraum für den Einzug auf. Die Beleuchtung wurde dazu fast vollständig abgeschaltet und Kerzenlicht verbreitete eine besonders weihnachtliche Stimmung im Raum.

Mit dem Loblied auf den erhabenen Gott, „He is exalted“, zog der Gospelchor ein.

In dem nun effektvoll beleuchteten Altarraum nahm der Chor Aufstellung. Der erste Teil des Konzertes konnte beginnen. Pastor Petersen sprach in seiner Begrüßung von den afro-amerikanischen Wurzeln des Gospels und des Jazz, und bereits im darauf folgenden ersten Lied sprang der Funke auf Chor und Publikum über. Der stimmgewaltige Refrain „Stayed on Jesus“ (Jesus ist mein Halt und Anker in allen Lebenslagen) war schon ein deutlicher Beleg für den Geist des Gospels.

Ein Schwerpunkt im ersten Teil des Konzertes waren die bewundernswerten Vorträge der Solistinnen. Drei Musikstücke wurden im Duett, mit der Panflöte und als Sologesang vorgetragen. Die Atmosphäre war überaus feierlich und verursachte ein kribbelndes Gänsehautgefühl.

Nach weiteren schwungvoll vorgetragenen Liedern ging es dann in die Pause. Dank des eifrigen und freundlichen Teams konnten die zahlreichen Gäste mit Getränken und Snacks versorgt werden, um frisch gestärkt und nahezu vollzählig den zweiten Teil des Konzertes auf sich wirken zu lassen.

Der zweite Konzertteil war ein wirklich echtes Weihnachtskonzert. Die Lieder handelten vom Wunder der heiligen Nacht und der Geburt Jesu. Die Musik wurde vom Chor mit Begeisterung umgesetzt und riss das Publikum offensichtlich mit. Dankbar nahmen die Sängerinnen und Sänger den Applaus entgegen.

Es gibt im Chor ja nur wenig Männer, die allerdings noch von einem weiblichen Tenor unterstützt werden. Aber diese „Männerstimmen“ hatten etwas Besonderes zu bieten: Sie begannen mit den Strophen des weihnachtlichen Liedes „Night Of Silence“ zunächst nur in der Tenor-Stimmlage, danach im Bass und erst gegen Ende des Liedes stimmten die Damen des Chores mit Text und Melodie von „Stille Nacht“ mit ein. Der Zuspruch des Publikums tat den „Herren“ richtig gut.

Erst nach zwei Zugaben waren die Zuhörer(innen) bereit sich auf den Heimweg zu machen. Hoffentlich schon mit der Vorfreude auf das nächste Konzert zum 10-jährigen Jubiläum des Gospelchores am 16.02.2019.

Peter Martin

Diese Seite drucken Diese Seite drucken