Konfirmation

Anders als in vielen anderen Gemeinden reicht uns ein Zeitraum von einem Jahr, um die Konfirmandinnen und Konfirmanden zur Konfirmation zu führen.
Es gibt aber nicht weniger Programm oder Unterrichtsstunden als in anderen Gemeinden, sondern wir haben nur den Zeitraum gestrafft und gestalten die Zeit dadurch intensiver.
Der normale Unterricht findet wöchentlich – mittwochs oder donnerstags – von 16:30-18:30 Uhr statt.
Neben dem wöchentlichen Unterricht beinhaltet unser Konfirmandenunterricht einen vierwöchigen Projektzeitraum “Kirche einmal anders”, eine Unterrichtsfreizeit auswärts und mehrere Unterrichtswochenenden bei uns im Haus.
Zur Konfirmandenzeit gehört auch die regelmäßige Teilnahme am Gottesdienst – zweimal im Monat ist die Regel.
In den Schulferien findet kein Unterricht statt.

 

Kooperation zwischen der Titus- und der Epiphanias-Kirche

 

Kooperation in der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden zwischen der Titus- und der Epiphanias-Kirche

Manche Früchte der Kooperation zwischen unseren Gemeinden sind schon lange sichtbar, z.B. durch das gemeinsame Gemeindeblatt „Kirche im Stadtteil“. Nun kommt noch etwas hinzu, denn die für den Konfirmandenunterricht in beiden Gemeinden Verantwortlichen haben mit Unterstützung und Bestätigung der beiden Kirchenvorstände entschieden, sich zusammen auf den Weg zu machen.
In Zukunft wird der Konfirmandenunterricht gemeinsam gestaltet.

Zunächst fand im April 2016 eine gemeinsame Anmeldungsveranstaltung für die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden des Unterrichtszeitraumes 2016/2017 statt. Das Wochenende, an dem alle Jugendlichen einander und die Örtlichkeiten in Titus und Epiphanias kennenlernen, hat im Juni stattgefunden.

Der wöchentliche Unterricht findet wie gewohnt in den beiden Gemeinden separat statt. Das gilt auch für die Konfirmationen.

Die Kooperation bietet die Möglichkeit, die beiden Gemeinden schon den Jüngeren bekannt zu machen, um so die Gemeinden auch in diesem Feld enger aneinander heranzuführen. Da beide Gemeinden in den letzten Jahren weniger Anmeldungen für den Konfirmandenunterricht hatten, ist diese Kooperation ein willkommenes Mittel, um an besonderen Punkten in einer größeren Gruppe auf ansprechende Weise über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Anke de Buhr, Susanne Mejow, Ujulu Tesso Benti und Jens Petersen freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Für das Team: Pastor Jens Petersen

 

 

Tesso Ujulu Benti.jpegVon 2012-2014 hat Pastor Ujulu Tesso Benti segensreich in der Epiphanias-Gemeinde gewirkt. Es hat uns viel Freude gemacht, mit ihm zusammenzuarbeiten. Seit Mai 2016 ist P. Benti Pastor in der Ev.-luth. Titus-Kirchengemeinde, mit der die Epiphanias-Gemeinde kooperiert.

Besonders im Konfirmandenunterricht und bei Gottesdiensten, die beide Gemeinden zusammen gestalten, werden wir ihm weiterhin begegnen.

Herzlich willkommen an Pastor Benti in der Nachbarschaft!

 

 

 

Konfirmandenfahrt des Jahrgangs 2017

 

 

Diese Seite drucken Diese Seite drucken